Samstag, 21. Januar 2017

5 Dinge, die man für einen gelungenen Leseabend braucht

Meine Lieben,

für mich gibt es ja nichts Schöneres als einen gemütlichen Leseabend oder am besten sogar ein ganzes Wochenende, wo man sich entspannen kann! Ich habe für Euch mal zusammengetagen, was für mich so einen gemütlichen Abend ausmacht und was ich dafür alles benötige, um mich so richtig rundum wohl zu fühlen und mich richtig entspannen zu können.


1) Das Wichtigste: Der Lesesstoff!
Ist ja irgendwie logisch, dass zu einem gemütlichen Leseabend erstmal ein gutes Buch gehört. Hier schaue ich auch immer, wo ich lese. Will ich es mir z.B. in der Badewanne gemütlich machen, greife ich eher zum E-Reader, weil der viel leichter ist, auf der Couch darf es dann auch das Hardcover sein. Übrigens habe ich tatsächlich einen Kindle und einen Tolino :-P

2)  Wer länger liest, sollte auch für das leibliche Wohl sorgen: Deswegen ist was Leckeres zu trinken Pflicht. Schließlich will man ja nicht an der intensivsten Stelle aufstehen müssen, um in die Küche zu laufen!? ;-)

Ich mache es mir ja auch immer mit einer schönen Tasse Tee gemütlich, neu entdeckt habe ich den Apfelkuchen-Tee von Meßmer, es gibt aber auch solche Sorten wie Himbeer-Törtchen :-). Ich koche mir immer schon mind. 0,5 Liter, wenn nicht sogar gleich eine ganze Kanne.

3) Ein gemütlicher Leseort ist natürlich Pflicht.
Denn man will sich ja auch irgendwo gemütlich ausstrecken können. Ich mache das am Liebsten auf der Wohnzimmercouch, wo ich es mir dann mit Kissen und Decke gemütlich mache. Ich kann mich gemütlich anlehnen und in meine Decke einmummeln!

Freitag, 20. Januar 2017

Rezension - After forever von Anna Todd

Cover: Heyne
Erschienen: August 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 576 Seiten
ISBN: 978-3-453-41883-7
Buch: 12,99 EUR
Hier geht es zur Seite von Heyne


Tessa und Hardins Beziehung wird erneut auf eine harte Probe gestellt, denn Hardin erfährt die Wahrheit über seine Familienverhältnisse und stürzt erneut in ein tiefes Loch. Tessa bleibt an seiner Seite, doch auch sie ist machtlos gegen die destruktiven Gedanken, die Hardin befallen.
Doch auch Tessa muss mit einigen Verlusten kämpfen und diesmal scheint sie es zu sein, die einfach keine Kraft mehr in sich hat, um für Hardin und sich zu kämpfen...

Auch in Band 4 nimmt uns Anna Todd wieder mit in ein Auf und Ab der Gefühle. Hardin ist am Boden zerstört, als er die Wahrheit über seine Familie erfährt und Tessa bemüht sich, in aufzufangen.
Doch auch Tessa selbst muss einen schweren Verlust erleiden und fällt in ein tiefes Loch, aus dem sie nicht mehr herauszukommen scheint. Und endlich erkennt sie auch, dass Hardins und ihre Beziehung nicht gesund ist. Das fand ich endlich mal einen Schritt in die richtige Richtung, denn die beiden sind ja in einer endlosen Schleife aus "sich gegenseitig verletzen" und "wieder zusammen kommen" gefangen.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Rezension - Sky Das Schicksal von Alia Cruz

Erschienen: Dezember 2016
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 174 Seiten
ISBN:
978-1540478597
Buch: 6,94 EUR
Hier geht es zur Seite von Amazon

 




Grace Hobbs ist erfolgreiche Caterin. Auf einer Hochzeit trifft sie den sehr attraktiven Sky Vanbrugh und die beiden fühlen eine große Anziehungskraft. Sie verbringen eine heiße Nacht miteinander. Was Grace nicht weiß: Sky ist ein verstoßener Shapeshifter und ihre Wege kreuzen sich noch ein zweites Mal!

Das ist der 2. Shapeshifter-Reihe, der jedoch auch unabhängig gelesen werden kann. Die wichtigsten Regeln findet mal an Anfang des Buches sehr übersichtlich zusammengefasst. Grace ist beruflich sehr erfolgreich, nur mit den Männern klappt es nicht so wirklich. Als sie Sky trifft, fühlt sie sofort eine intensive Verbindung.

Mittwoch, 18. Januar 2017

Blogger-Empfehlung - Lieblingsbuch für den Winter 2017

Beim Stöbern auf anderen Blogs bin ich auf die schöne Aktion von Leni von Meine Welt voller Welten und von Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee gestoßen: Blogger stellen ihr Lieblingsbuch für den Winter 2017 vor und geben Lesetipps! Jeder darf gerne bei der Aktion mitmachen.

Ich möchte Euch heute "Winterzauber wider Willen" von Sarah Morgan empfehlen:

Das Buch handelt von Kayla, die Weihnachten wirklich nicht ausstehen kann. Unglücklicherweise muss sie als PR-Beraterin ausgerechnet ins Skiressort Snow Crystal reisen und trifft dort nicht nur eine Winterwunderlandschaft sondern auch Jackson und seine herzliche Großfamilie. (Hier geht`s zu meiner Rezension)

Snow Crystal ist wirklich wunderschön mit vielen kleinen Hütten mitten in den verschneiten Bergen und passt als Location einfach perfekt zum Winter. Sarah Morgen war damals als Autorin für mich eine Neuentdeckung und seitdem habe ich auch alle weiteren Bücher von ihr verschlungen. Wer die Bücher von ihr noch nicht kennt, dem kann ich sie alle empfehlen :-)

Dienstag, 17. Januar 2017

Rezension - Liebe deine Träume von Anna Fischer

Erschienen: Oktober 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 254 Seiten
Buch: 2,99 EUR
Hier geht es zur Seite von Amazon








Klara kann es nicht fassen, dass ihr Freund nach 7 Jahren aus heiterem Himmel Schluss macht. Doch genau das gibt ihr auch den Anschub, ihr kleines Heimatdorf zu verlassen und es als Journalistin in der Großstadt zu probieren. Klara packt ihre sieben Sachen und zieht kurzerhand nach Berlin.

Doch der Start ist schwierig bei einem Boulevard-Magazin. Als sich ihr plötzlich eine einmalige Chance bietet, greift Klara zu und trifft ihren Kinoschwarm...

Der Anfang hat mir gut gefallen: Man wird als Leser mitten ins Geschehen hineingeworfen und lernt Klara kennen. Sie ist schon länger mit ihrem Freund zusammen und hat sich mit ihrem Leben im Dorf arrangiert, auch wenn sie nicht 100%tig glücklich ist. Als urplötzlich ihr Freund mit ihr Schluss macht, ist Klara erst einmal total geschockt, vor allem als sie erfährt, dass ihre Freund sie schon länger betrügt.

Montag, 16. Januar 2017

Blogtour Black Summer - Autoreninterview

Herzlich Willkommen bei der Blogtour zu Black Summer!
Gestern konntet ihr bei Bibilotta viel zum Thema Safe House erfahren, heute gibt es bei mir ein Interview mit der Autorin Any Cherubim!

Informationen zum ersten Band von Black Summer gibt es hier! Band 2 gibt es hier:


1) Liebe Any, du hast deinen Lesern schon tolle Serien beschert, z.B. die Mea Suna-Reihe. Schlummerte die Idee zu Black Summer schon länger? Wie kamst du auf die Idee, einen Romantic Suspense zu schreiben?

Ehrlich gesagt, kann ich das nicht einmal genau sagen. Meist ist es so, dass ich ein Bild oder einen Song im Kopf habe und dann mir daraus eine Geschichte zusammenspinne. So sind fast alle meine Bücher entstanden. Bei Black Summer reizte mich die Liebesgeschichte zwischen Joy und Parker, die dunklen Charaktere mit all ihren Geheimnissen und die Actionszenen.
 


2) Wie hast du für den Roman recherchiert? Schließlich begibst du dich mitten ins Zeugenschutzprogramm des FBI...
 

Da ich niemanden persönlich kenne, der in diesem Metier arbeitet, blieb mir nur das Internet. Ich habe mir einige Reportagen angesehen, immer Notizen dazu gemacht und viel zu dem Thema gelesen. Ich liebe die Recherchearbeit für ein neues Buch und gerade bei Black Summer war es besonders spannend.  
Pixabay

Samstag, 14. Januar 2017

Tolle Neuzugänge von Robotern, frechen Sprüchen, schmerzhaften Erinnerungen und dem Kampf für eine bessere Zukunft

Hallo ihr Lieben,

ich möchte Euch gerne wieder einige Neuerscheinungen vorstellen, die frisch bei mir einzogen sind!



Echo Boy von Matt Haig erinnert mich vom Klappentext etwas an den Film I Robot mit Will Smith und hört sich mal nach was vollkommen anderem an:

Audrey lebt in einer Welt, die von moderner Technik bestimmt wird und in der künstliche Menschen, die sogenannten »Echos« , darauf programmiert sind, jeden Befehl ihres Besitzers auszuführen. Eines Tages passiert das Unfassbare: Ein scheinbar defekter Echo tötet Audreys Eltern. Mit knapper Not kann sie entkommen und findet Unterschlupf bei ihrem Onkel. Dort trifft sie auf Daniel.

Daniel ist ein Echo – und er fühlt sich zu Audrey hingezogen, etwas, das eigentlich nicht sein kann. Doch er will sie beschützen. Denn Audrey schwebt noch immer in Lebensgefahr...
*******************************************************************