Donnerstag, 31. Oktober 2013

Gewinnspiel "Stefanie Ross" und "Kerstin Gier"

Hallo Ihr Lieben,

wer meinen Buchmesse-Artikel verfolgt hat, wird sich daran erinnern, dass ich noch ein signiertes Exemplar von Luc ergattert habe. Zudem war ich kürzlich auf der Lesung von Kerstin Gier, die im Nachgang natürlich auch fleißig signiert hat. Daher möchte ich nun ein kleines Gewinnspiel veranstalten!

Es gibt zwei Pakete zu gewinnen:

Paket "Stefanie Ross"
bestehend aus einer signierten Ausgabe von Luc (neu), einem Stofflesezeichen bedruckt mit süßen Eulen & einem weiteren Lesezeichen



Paket 2 "Kerstin Gier"
bestehend aus einer Ausgabe von Rubinrot (leichte Gebrauchsspuren) und einer signierten Autogrammkarte von Kerstin Gier


Du willst beim Gewinnspiel mitmachen? Dann füll bitte bis zum 12.11.2013 23.59 Uhr das folgende Formular aus, wenn Du aus Deutschland kommst (Österreich und Schweiz nur gegen Portoaufpreis)


Mittwoch, 30. Oktober 2013

Rezension - Eiskalt entflammt von Lisa Gibbs

Bild: Sieben Verlag
Erschienen: Oktober 2013 beim Sieben Verlag
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 220 (Achtung: geringe Seitenzahl durch großformatige Seiten)

ISBN: 978-3-864432-32-3
Buch: 14,90 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Eiskalt entflammt ist eine gekonnte Mischung aus paranormaler Liebesgeschichte und Romantic Thrill. Hier hat mich Debütautorin Lisa Gibbs wirklich in den Bann gezogen!


Die Polizisten Lou ist eine Einzelgängerin und arbeitet trotz ihrer herausragenden Kenntnisse als Sprengstoffexpertin als "Strafe" im Polizei-Archiv. Ihre Gabe macht sie sehr einsam, denn immer wenn sie einen Menschen berührt, wird sie mit dessen Gedanken und Emotionen überschwämmt.
Als die geheimnisvolle Unit SGU an sie herantritt und sie anwerben will, ist sie erst mal skeptisch, aber sie ist auch glücklich Gleichgesinnte kennenzulernen, die ebenfalls besondere Fähigkeiten haben. Jetzt muss sie nur noch lernen, den geheimnisvollen Scar zu widerstehen...


Sowohl Lou als auch Scar sind durch ihre Gaben und Ereignisse in ihrer Vergangenheit Einzelgänger. Die anderen Teammitglieder sind wesentlich offener, z.B. Jules, die einzige andere Frau, die sich blitzschnell bewegen kann. Dabei fand ich es schön, mit Lou mitzuerleben, wie man sich in einem Team fühlt und wie es ist, Teil einer Einheit zu sein ohne etwas Verstecken oder Verheimlichen zu müssen. 
Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und vorsichtig. Durch seine düstere Ausstrahlung wirkt Scar natürlich sehr geheimnisvoll, aber auch abwesend. Umso schöner fand ich es, dass die Autorin uns auch seine Sicht der Dinge in kurzen Abschnitten zeigt. Gerade dass Scar durch Lou wieder Dinge erleben kann, die ihm vorher verwehrt waren, hat mir besonders gut gefallen und lässt einen auch darüber nachdenken, was man selbst als selbstverständlich hinnimmt.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Rezension - Neugier von Alexa McNight (erotisch)

Bild: Blue Panther Verlag
Erschienen: Juli 2013 bei Blue Panther
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 256
Buch: 9,90 EUR 
Hier beim Verlag bestellen

Neugier ist eine erotische Liebesgeschichte zwischen der Schmuckdesignerin Kate und Jackson, die für gute und anregende Unterhaltung sorgt.




Kate ist eine recht erfolgreiche Schmuckdesignerin und schon länger mit dem Maler Henry liiert. Ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern, denn er hat gerade eine Schaffenskrise, die sich auch sehr auf ihre Beziehung auswirkt. Als Kate aus Versehen eine falsche Nummer anruft und plötzlich den charmanten Jackson am Apparat hat, nimmt Kates Leben eine aufregende Wendung...

Mir hat Neugier nach einigen Startschwierigkeiten wirklich gut gefallen. Das lag vor allem an Kate und Jackson, die nicht nur sexuell toll harmonieren sondern auch auf der Gefühlsebene, auch wenn sich die beiden das erst noch eingestehen müssen. Jackson ist der etwas dominantere Part der beiden auch im Bett, doch Kate entdeckt an sich selbst ganz neue Seiten und traut sich auch mehr zu.
Die Szenen zwischen den beiden sind aufregend und sehr abwechslungsreich ohne in ein bestimmtes Extrem abzurutschen. "Leichte" SM-Szenen sind auch vorhanden, allerdings alles im geschmackvollen Rahmen. 

Montag, 28. Oktober 2013

Rezension - Ein Earl mit Mut und Leidenschaft von Julia Quinn (historical)

Bild: Cora Verlag
Erschienen: September 2013 bei Cora
Ausgabe: gedrucktes Heft
Seiten: 320

Buch: 5,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Julia Quinn hat auch mit ihrem neuen Roman "Ein Earl mit Mut und Leidenschaft" ins Schwarze getroffen und sorgt für gute Unterhaltung und lustige Lesestunden.




Daniel Smythe-Smith, Earl of Winstead, kann nach über 3 Jahren Flucht im Ausland endlich nach Hause zurück kehren. Er platzt auch gleich in eine der legendären musikalischen Darbietungen der Smythe-Smith herein, die meistens nicht durch musikalisches Können glänzen (auch wenn dies der ein oder andere in der Familie anders sieht ;-) ).
Anne ist die Gouvernante der jüngeren Mädchen und ist vor schlimmen Erlebnissen in der Vergangenheit auf der Flucht. Da hilft es ihr nicht gerade, dass der Earl of Winstead heftig mit ihr flirtet und so die Aufmerksamkeit auf sie lenkt...


Mit gewohntem Witz und Charme lässt Frau Quinn uns schon am Anfang an einem der musikalischen Abende der Smythe-Smith teilhaben, was habe ich wieder Tränen gelacht, weil die vier einfach sooo schlecht sind ;-)
Anne ist sehr sympathisch und hat viel Humor, auch wenn sie diesen oft geschickt verbirgt, da sie als Gouvernante eher strenger sein muss. Von ihrem abweisenden Verhalten lässt sich Daniel kein bisschen abschrecken und schafft es geschickt, Zeit mit Anne zu verbringen.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Rezension - Kjell: Das Geheimnis der schwarzen Seerosen von Evelyn Boyd

Bild: carlsen impress
Erschienen: Oktober 2013 bei carlsen impress
Ausgabe: Ebook
Seiten: 288

ISBN: 978-3-646-60024-7
Buch: 3,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Kjell- Das Geheimnis der schwarzen Seerosen ist ebenfalls ein ebook aus dem carlsen impress Verlag. Leider hat mich dieses Buch nicht ganz überzeugen können.




Die neunzehnjährige Sofie hat gerade ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall verloren. Dieser Verlust trifft sie schwer, denn auch ihr Bruder Ben ist schon vor Jahren ertrunken. Um diesen erneuten Verlust zu verkraften, entschließt sie sich nach Schweden in ihr Ferienhaus zu fahren, wo sie damals mit ihren Eltern und auch mit ihrem älteren Bruder Ben eine glückliche Zeit verbracht hat. Doch Schweden ist voller Mythen und als sie den geheimnisvollen Kjell kennen lernt, ist sie plötzlich hin- und her gerissen.

Der Klappentext hat mich total angesprochen und hat eine geheimnisvolle Liebesgeschichte versprochen. Leider war ich mit der Umsetzung nicht ganz so glücklich.
Die Autorin punktet durch einen schönen flüssigen Schreibstil. Auch die Atmosphäre Schwedens bringt sie dem Leser sehr gut näher, ebenso die herzliche Art der Schweden. 

Allerdings konnte mich dies nicht über die Charaktere hinwegtrösten, mit denen ich diesmal nicht wirklich warm geworden bin.
Trotz ihres Verlustes wirkt Sofie wie eine starke Persönlichkeit, die sich nicht so schnell ins Bockshorn jagen lässt. Als sie den geheimnisvollen Kjell kennen lernt, findet sie ihn sofort interessant. Doch er benimmt sich ihr gegenüber richtiggehend unfreundlich und ist kurz angebunden, scheint aber trotzdem ein gewisses Interesse an ihr zu haben. Wegen seines unfreundlichen Verhaltens konnte ich auch überhaupt keine Sympathie für ihn aufbringen. Das ändert sich auch im Laufe der Geschichte nicht und macht es natürlich schwer, eine Geschichte gut zu bewerten :-)

Auslosung - Pan Blogtour-Gewinner

Hallo Ihr Lieben,

die Gewinner der Pan2-Blogtour stehen fest! Vielen Dank für Eure Teilnahme!


2x je ein Ebook von Pan  bekommen
- Anna-Katarina
- Julie

1x signiertes Buch "Schauspieler küssen anders" bekommt
- Hannah Sophie


Da ich leider "nur" drei Bücher zu vergeben habe, habe ich die anderen in den Lostopf für die Autogrammkarte gesteckt.

4 x je eine Autogrammkarte bekommen
- Rineth
- Tilly
- Ramona
- FashioNeees

Email ist ebenfalls an alle Gewinner rausgegangen, bitte meldet Euch zeitnah, falls etwas zugesendet wird (z.B. Autogrammkarte), damit ich Eure Adresse habe.

Eure Desiree

Samstag, 26. Oktober 2013

BLOGTOUR mit Sandra Regnier zu Die dunkle Prophezeiung des Pan

Bild: Sandra Regnier

Hallo Ihr Lieben,
ich freue mich sehr, dass heute die Blogtour zur großartigen Pan-Triologie bei mir zu Besuch ist!
Heute erfahrt ihr alles rund um das Thema "Arbeitsplatz" von Sandra und wie Sie am Liebsten schreibt und arbeitet. Natürlich gibt es auch wieder etwas zu gewinnen!

Gewinnen könnt ihr heute bei mir:
- 2x je ein Ebook von Pan 2
- 4 x je eine Autogrammkarte
- 1x signiertes Buch "Schauspieler küssen anders



Wie ihr mitmachen könnt, lest ihr unter den Fragen, die Sandra mir beantwortet hat!

Sandras Bücher:
Rezi zu Band 1
Rezi zu Band 2


Freitag, 25. Oktober 2013

Gewinnspielhinweis: “Duocarns – David & Tervenarius”

Bild: Elicit Dreams
Bis 3. November könnt ihr eines von 25 ebooks von David & Tervenarius von Pat McCraw gewinnen!
Hier geht`s zum Gewinnspiel!


Duocarns – David & Tervenarius Gay-Romance / Science Fiction von Pat McCraw: “Leser der “Duocarns” Serie kennen das Pärchen bereits – das ist die eigenständige Liebesgeschichte dieser beiden so unterschiedlichen Männer. “Mit all ihren Höhen und Tiefen ist die Geschichte, von Davis Sicht aus gesehen berührend und mitreißend.” (Leserin) (ca. 212 Normseiten, kurze Zeit nur 0,99 €)

Rezension - Geheime Versuchung von Nalini Singh (pararomance)

Bild: Egmont Lyx
Erschienen: Oktober 2013 beim Egmont Lyx
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 400

ISBN: 978-3-8025-9258-4
Buch: 9,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Geheime Versuchung ist eine Anthologie von Nalini Singh und enthält eine Kurzgeschichte aus ihrer Engelsserie und zwei Kurzgeschichten aus ihrer Gestaltwandlerserie. Achtung: Alle drei Geschichten sind entweder als ebook und eine Geschichte sogar in der deutschen Anthologie Höllische Versuchung schon erschienen!



Engelsfluch
In Engelsfluch wird die Geschichte von Sara erzählt. Sie ist im 1. Band der Gilde der Jäger schon länger Gildendirektorin und hier erfahren wir, wie es zu dieser Entscheidung kam und wie sie ihren späteren Mann kennen gelernt hat.
Die Geschichte ist sehr spannend, denn Sara jagt einen Mörder, den sie bei ihren eigenen Leuten suchen muss. Ihr zur Seite steht Deacon, der geheimnisvolle Henker. Zwischen beiden entwickeln sich bei der spannenden Jagt Gefühle, doch der Henker, der im Geheimen agiert und die Gildendirektorin, die in der Öffentlichkeit steht, passen nicht wirklich zusammen.
Tolle spannende Unterhaltung, 4 Sterne!


Im Netz der Sinnlichkeit
Lara ist die Heilerin des Rudels der SnowDancer Wölfe und frisch mit dem Medialen Walker zusammen. Ihre Beziehung ist nicht unproblematisch, doch die beiden lieben sich innig.
Als Leser begleitet man die beiden bis zu ihrer "Hochzeit" und erlebt mit ihnen ihren Alltag sowie ihre Probleme. Dabei kommt es natürlich auch zu kleineren Konflikten, die die beiden jedoch zum Glück bewältigen!
4 Sterne!


Pakt der Sehnsucht
Diese Story hat mir am besten gefallen! Sie erzählt die Geschichte von Cooper, einem dominanten Wolf und Grace, einer Ingenieurin und sehr unterwürfigen Wölfin. 
Cooper muss sehr vorsichtig vorgehen, um Grace Wölfin nicht zu verschrecken und damit ihre Beziehung überhaupt eine Chance hat. Die Annäherung der beiden ist so süß beschrieben und es war wundervoll, die Geschichte zu lesen. Natürlich gibt es auch hier kleine Rückschläge, doch sowohl Grace als auch Cooper kämpfen für die Beziehung. 
Einfach sehr romantisch! 5 Sterne!

Geheime Versuchung beinhaltet 3 sehr schöne romantische Geschichten aus der Welt der Gestaltwandler und Gilde der Jäger. Allerdings sind alle drei Geschichten schon in der ein oder anderen Form erschienen, also vorher nachschauen :-)

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Rezension - Hope's Crossing: Zauber der Hoffnung von RaeAnne Thayne

Bild: Mira Verlag
Erschienen: August 2013 beim Mira Verlag
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 320

ISBN: 978-3-86278-752-4
Buch: 7,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Zauber der Hoffnung hat mich von der Grundidee und Atmosphäre sehr an die Virgin River Reihe erinnert und ist auch in diesem Stil geschrieben.


Claire ist 36, geschieden und hat zwei Kinder. Sie liebt den kleinen Touristenort Hope in dem sie lebt und ihren Glasperlenladen, in dem sie eigenen Schmuck herstellt. Nur in der Liebe sieht es schlecht aus. Als bei ihr im Laden eingebrochen wird, trifft sie Riley wieder, den etwas jüngeren Bruder ihrer besten Freundin. Er ist inzwischen der neue Polizeichef und war schon als Jugendlicher unsterblich in Claire verliebt. Doch Claire sucht eine längerfristige Beziehung und nicht nur eine Affäre, mehr glaubt sie, kann Riley ihr nicht geben. Doch ein schwerer Unfall ändert alles...

Zauber der Hoffnung spielt in einem kleinen Touristenort und hat mich sofort an Virgin River erinnert. Die Leute kennen sich alle schon ewig, halten zusammen, pflegen aber auch Feindschaften jahrelang. Claire ist die gute Seele des Ortes und hat für jeden ein offenes Ohr. Dass sie sich plötzlich zu Riley hingezogen fühlt, den sie schon als kleinen Jungen kannte, trifft sie völlig unvorbereitet und wird auch u.a. von ihrer Mutter nicht gern gesehen.
Die Chemie zwischen Riley und Claire fand ich sehr schön zu lesen, denn obwohl beide Bedenken haben, können sie doch nicht so richtig die Finger voneinander lassen.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Rezension - Himmelsfern von Jennifer Benkau

Bild: script 5
Erschienen: September 2013 bei script 5
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 496

ISBN: 978-3-8390-0143-1 
Buch: 18,95 EUR
Hier beim Verlag bestellen


"Himmelsfern" erzählt die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Noa und Marlon. Jennifer Benkau beweist wieder, dass sie eine Meisterin darin ist, neue kreative Ideen zu finden und schön umzusetzen!


Noa lebt mit ihrem Vater in einer kleinere Wohnung in einem etwas heruntergekommenen Viertel. Ihre Liebe gehört dem Poi-Tanz. Eines Tages geschieht ihr etwas Schreckliches und sie wird in eine Welt hinein gezogen, die sie erst einmal gar nicht begreift! 
Denn Marlon hat nur noch zwei Wochen, dann wird er gehen müssen. Und Noa versucht erst zu begreifen und dann zu verhindern, dass Marlon sie verlassen muss...


Himmelsfern beginnt sehr spannend im 1. Kapitel und zieht den Leser sofort in seinen Bann. Danach gab es allerdings für mich einen Part mit einigen Längen. Dieser zieht sich vor allem ab dem Moment, wo Noa Marlon langsam anfängt zu vertrauen und versucht, hinter sein Geheimnis zu kommen.
Denn Marlon gibt nur sehr wenig von sich preis. Zum Glück hat mich dafür das letzte Drittel des Buches vollkommen entschädigt, denn hier konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen :-)
Auch in Himmelsfern gibt es zwei verfeindete Gruppen, wobei mir nicht ganz klar ist, wie diese Feindschaft entstand. Marlon erzählt Noa zwar in Briefen eine geheimnisvolle Geschichte, doch gibt selbst zu, dass es eben nur eine Geschichte ist, um Noa die Wahrheit näher zu bringen. Die genauen Hintergründe verschweigt Jennifer Benkau uns.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Rezension - Frostblüte von Zoe Marriott

Bild: carlsen
Erschienen: Oktober 2013 bei carlsen
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 464

ISBN: 978-3551312709
Buch: 14,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Frostblüte erzählt die ungewöhnliche Geschichte des jungen Mädchens Frost, die versucht, ihren Weg zu finden. 



Frost ist sehr einsam, vor allem seitdem ihre Mutter gestorben ist. Denn sie trägt einen Wolfsdämonen ins sich, der immer hervorbricht, wenn sie verletzt ist oder in große Bedrängnis gerät. Denn dann verliert sie komplett die Kontrolle über ihre Handlungen und kann diese nicht mehr steuern.
Als sie auf dem Weg zu einem heiligen Platz ist, in der Hoffnung auf Heilung, gerät sie an zwei Krieger, die gegen Aufständische kämpfen. Die beiden halten sie für eine Bedrohung und nehmen sie erst einmal gefangen. Ab hier verändert sich Frosts Schicksal und sie fasst zum ersten Mal wieder etwas Hoffnung...

Frosts Geschichte hat mich total berührt. Vor allem ihre Einsamkeit und schrecklichen Ereignisse in ihrer Vergangenheit haben einen sehr mit ihr mitleiden lassen, denn eigentlich war sie schon immer eine Außenseiterin. 
Erst als sie Luca, den Anführer der Kriegergruppe, kennen lernt, fasst sie wieder etwas Hoffnung und es entwickeln sich zarte Gefühle zwischen den beiden.
Mit Arian, Lucas Stellvertreter und bestem Freund, kommt sie jedoch nicht besonders gut zu Recht. Als Luca jedoch in große Gefahr gerät, raufen sich die beiden zusammen und plötzlich ändert sich alles.

Montag, 21. Oktober 2013

Rezension - Pan: Die dunkle Prophezeiung von Sandra Regnier

Bild: carlsen impress
Erschienen: Oktober 2013 bei carlsen impress
Ausgabe: Ebook
Seiten: 362

ISBN: 978-3-646-60009-4
Buch: 3,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Der zweite Teil der Pan Triologie führt Fays spannende Geschichte fort und hat mich wieder total in den Bann geschlagen.


Felicity gerät auch in diesem zweiten Teil in große Schwierigkeiten, denn als Auserwählte hat man es nicht leicht und noch weniger als Mordverdächtige. Zum Glück hat sie den Elfen Lee an ihrer Seite sowie ihre Freunde, auf die sich verlassen kann.
Doch wenn man in der Zeit springen kann, z.B. nach Versailles zu Marie-Antoinette, kann man den Zeitstrom ganz schön durcheinander bringen...


Dieser zweite Teil der Geschichte um Felicity, die Auserwählte der Elfenwelt und um Lee ist meiner Meinung nach wesentlich komplexer. Vor allem der Aspekt, dass Lee bei seinen Recherchen nach dem wahren Mörder verschwindet, um Fae zu entlasten, stellt Fae vor große Herausforderungen. Plötzlich muss sie sich mit anderen Elfen herumschlagen und auch mit Lees Cousin Ciaran, der sich als Geschichtslehrer in ihre Schule einschmuggelt. 

Sonntag, 20. Oktober 2013

Rezension - Achtzehnprozentiges Grau von Anne Tenino

Bild: Dreamspinner
Erschienen: August 2013 bei Dreamspinner Press
Ausgabe: ebook
Seiten: 320

ISBN: 978-1-62380-075-8
Buch: 6,99 Dollar

Hier beim Verlag bestellen


Achtzehnprozentiges Grau ist ein m/m Roman, der in einer futuristischen Zukunft spielt.

Matt Tennimore ist Agent und rettet Menschen aus den Konföderierten Roten Staaten, unabhängig davon, ob sie Spezialagenten seines eigenen Landes sind, die gefangengenommen wurden, oder schwule Bürger aus den Roten Staaten, die um Asyl bitten. In der Highschool war er als einer der wenigen geouteten Schwulen in James verliebt, doch dieser hat ihn barsch abblitzen lassen. Nun soll er ausgerechnet James aus dem roten Gebiet rausholen...


Matt fand ich sehr sympathisch und ich fand es auch sehr mutig von ihm, dass er sich in seiner Highschool auf dem Land als einer der wenigen geoutet hat. Der Part, der die Highschool-Zeit beschreibt ist kurz, er dient nur dazu, dem Leser vor Augen zu führen, wie James und Matt auseinander gegangen sind.
Der Hauptteil des Buches spielt im roten Teil des Landes, der nicht so weit fortgeschritten ist und auch gegenüber Homosexuellen keine Gnade walten lässt. 
Matt findet James auch relativ schnell, doch James steht unglücklicherweise unter besonderer Bewachung, denn er hat auch besondere Fähigkeiten, die Agenten der roten Staaten unbedingt erforschen wollen. So finden sich Matt und James in einer wilden Flucht wieder und stoßen auf jeden Menge Schwierigkeiten.

James war mir am Anfang nicht so sympathisch, das hat sich zum Glück im Laufe der Geschichte geändert, weil er dann auch seine Gefühle für Matt langsam zulässt und auch zeigt.
Die Besonderheiten von James und dessen "Gaben" fand ich sehr interessant und gelungen und auch dass er deswegen verfolgt wird, klingt logisch.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich während der spannenden Flucht zugegebenermaßen etwas langsamer, war aber schön zu lesen. Einige Figuren wie die sexuell frustierte Nonne (die jeden Mann anfallen will) fand ich dann doch etwas zu überspitzt und nicht sehr realistisch, da musste ich dann eher lachen *grins*.


Achtzehnprozentiges Grau ist eine futuristische Gay Romance, die mit interessanten Ideen aufwartet. Die Liebesgeschichte spielt neben der Flucht vor den Roten Staaten die wichtigste Rolle und war schön geschrieben. Allerdings war es für mich keine Geschichte, die mir noch ewig lang im Gedächtnis bleiben wird.


Samstag, 19. Oktober 2013

Rezension - Himmlisch verliebt von Annette Weber

Bild: carlsen impress
Erschienen: September 2012 bei carlsen impress
Ausgabe: Ebook
Seiten: 134

ISBN: 978-3-8025-8637-8
Buch: 2,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Himmlich verliebt ist ein Jugendroman ab 12 Jahre. Dementsprechend ist manchmal die Sprache auch etwas "jung" für meinen Geschmack, auch wenn ich sonst sehr gerne YA-Romane lese.


Lilith ist ein Engel der 2. Stufe und ist dafür zuständig, die Neuankömmlinge im Himmel zu betreuen. Ihr größter Wunsch ist es in die 1. Stufe aufzusteigen und endlich als Schutzengel auf einen Menschen aufpassen zu dürfen. Endlich erfüllt sich ihr Wunsch und sie wird dem Computerfreak Elias zugeteilt, der so wie sie, 15 Jahre alt ist. Nach kurzer Zeit kann er sie plötzlich sehen und das ist nach Himmelsregeln strengstens untersagt. Und das sind nicht die einzigen Schwierigkeiten, die Lilith bekommt...

"Himmlich verliebt" kombiniert eine süße Engelsgeschichte mit dem Leben eines modernen Teenagers. Diese Kombination fand ich kreativ und hat mir gut gefallen.
Lilith ist besonders süß und möchte unbedingt als Schutzengel "arbeiten". Elias dagegen wirkt anfangs nicht so sympathisch. Er lebt nur für seine Computerspiele und benimmt sich auch nicht besonders nett seiner Mutter gegenüber. Zu Lilith ist er jedoch immer sehr süß.
Die Geschichte ist vom Schreibstil sehr einfach gehalten und ist auch ab 12 Jahren empfohlen. Manchmal war es mir fast schon zu schlicht, auch wenn ich sonst sehr gerne YA-Geschichten lese.

Freitag, 18. Oktober 2013

Rezension - Duocarns: Liebe hat Klauen von Pat McCraw

Bild: Elicit Dreams
Erschienen: August 2012 bei Elicit Dreams
Ausgabe: Ebook
Seiten: 216

ISBN: 
9783943764130
Buch: 3,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Die Geschichte um die Duocarns geht weiter; diesmal liegt der Fokus fast ausschließlich im Gay-Bereich, auch wenn die anderen Paare natürlich auch kleinere Szenen haben.




Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Explosion des Porsches der Duocarns. Das ruft nämlich Polizist Jake auf den Plan, der sehr gewissenhaft ermittelt und plötzlich den Duocarns näher kommt, als ihnen lieb ist...
Auch Meo muss sich mit einer sehr unerwarteten Neuigkeit auseinander setzen, die ihn dazu bringt, sich wieder Terzia anzunähern.
Und auch Solutosan hat es auf seinem Heimatplaneten mit Vena und als neues Regierungsoberhaupt nicht leicht und stößt auf einige Probleme.



Es gibt wieder sehr viele unterschiedliche Geschehnisse rund um die Duocarns. Dabei spielt unter anderem Polizist Jake eine wichtige Rolle, der den Duocarns zu nahe kommt. Er wird sich im Laufe der Geschichte auch noch verlieben; im Gegensatz zu den vorherigen Bändern geht dies allerdings langsamer von Statten. Generell hätte ich mir gewünscht, dass Jake, den ich sehr sympathisch, direkt und "frei Schnauze" finde, etwas mehr Szenen im Buch bekommen hätte, auch wenn mir die anderen natürlich auch ans Herz gewachsen sind..

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Rezension - Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

Bild: dtv
Erschienen: November 2013 bei dtv
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 352

ISBN: 978-3-423-71562-1
Buch: 9,95 EUR
Hier beim Verlag bestellen


"Weil ich Layken liebe" ist nicht nur eine sehr bewegende Liebesgeschichte sondern auch eine Plädoyer für das Leben, welches man manchmal vielleicht als zu selbstverständlich hin nimmt. 




Nachdem ihr Vater sehr plötzlich bei einem Unfall gestorben ist, müssen die 18-Jährige Layken, ihr 9-Jähriger Bruder Kel und ihre Mutter in ein kleineres Haus umziehen. So verschlägt es sie ins verschneite Michigan. Gleich nach ihrer Ankunft lernt Layken ihren sehr sympathischen Nachbarn Will kennen und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, während ihr Bruder Kel gleich mit Wills Bruder Caulder um die Häuser tobt.
Die beiden verlieben sich ineinander, doch ihr Glück währt nur drei Tage...



"Weil ich Layken liebe" beginnt sehr interessant und wir lernen Layken und ihre Familie kennen, die verzweifelt versucht, mit dem plötzlichen Unfalltod des Vaters klar zu kommen. Dabei ist klar, dass Layken versucht, für ihre Familie und vor allem für ihren Bruder stark zu sein. Ihren Kummer verdrängt sie so gut wie möglich.

Ich fand es total schön, wie Layken und Will sich so spontan kennen lernen und die beiden ein wirklich tolles erstes erstes Date zusammen erleben und zwar auf einem Poetry Slam (hier kann jeder, der möchte, selbst geschriebene Gedichte & Minigeschichten vortragen).
Layken sieht endlich wieder einen Lichtblick nach den schweren Tagen, doch dieser Lichtblick wird brutal zerstört nach nur drei Tagen. Oh mein Gott, habe ich gedacht, denn die Chemie, die zwischen den beiden so perfekt ist, ist plötzlich belanglos: Denn die beiden dürfen unter keinen Umständen zusammen sein!
Colleen Hoover schafft es, dass ich den Schmerz von Layken richtig intensiv gespürt und mit ihr sehr mitgelitten habe.