Mittwoch, 29. März 2017

Rezension - Between the Lines: Weil du alles für mich bist von Tammara Webber

Cover: mtb
Erschienen: Dezember 2016
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN:
9783956496325
Seiten: 304 Seiten
Buch: 9
,99 EUR
Hier geht es zur Seite von Harper Collins







Reid, der in Hollywood als Womanizer bekannt ist, ist fest mit Dori zusammen und sehr verliebt. Doch die Balance zwischen Hollywood Glamour und Alltag ist schwierig.
Auch Brooke versucht ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Sie ist tiefenttäuscht, dass sie Graham und seine Freundschaft verloren hat. Doch dann wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt...

Endlich das finale Band von Between the lines! Reed ist nun mit Dori zusammen, doch ihre Beziehung verläuft nicht ohne Hindernisse. Doris Eltern sind wenig begeistert von Reed und auch die Tatsache, dass Dori am anderen Ende der Welt studieren wird, steht dem jungen Paar im Weg.


Brooke versucht, ebenfalls ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Nachdem sie Graham verloren hat, muss sie erkennen, wie falsch ihr Weg war, den sie eingeschlagen hat. Man erfährt nun auch mehr über Brooke, vor allem ihre Mutter ist ein richtiges Biest, aber sie hatte es auch in ihrer Kindheit alles andere als leicht. Nun entscheidet sie sich für das zu kämpfen, was ihr wichtig ist: Ihren Sohn!

Beide Geschichten verweben sich ineinander und ich habe sowohl bei Brooke als auch bei Reed und Dori mit gefiebert. Die Autorin stürzt alle Drei in ein großes Gefühlschaos und ob es ein Happy End gibt, ist mehr als ungewiss. Auch Doris Blickwinkel konnte ich gut nachvollziehen: Reeds Glamourwelt ist so gar nicht ihres und Anfeindungen von Fans machen ihr zusätzlich das Leben schwer.



Ein hochemotionaler finaler Teil, der sowohl Dori und Reed als auch Brooke nochmal in ein ziemliches Gefühlschaos stürzt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen