Montag, 6. März 2017

Rezension - Carhill Sisters 1: Emily & Jake von Kathrin Lichters

Cover: feelings
Erschienen: August 2016
Ausgabe: ebook
ISBN: 978-3-426-44143-5
Seiten: 300 Seiten
Buch: 4,99 EUR
Hier geht es zur Seite von Drömer Knaur







Emily lebt in einem kleinen Örtchen zusammen mit ihrem Vater, ihren Schwestern und ihrem Bruder Luke. Alle machen sich große Sorgen um Emily, die in Trauer versinkt, seitdem ihr Mann bei einem Autounfall getötet wurde. Das Leben aller im Ort wird ziemlich durcheinander gewirbelt als der bekannte Rennfahrer Jack O`Reiley ins Nachbaranwesen von Emily zieht. Jack ist ziemlich von sich überzeugt und will mit den Bewohnern am Liebsten nichts zu tun haben. Das ändert sich erst, als er Emily begegnet.

Emily ist Mitte 20 und weiß nicht mehr, wie sie aus dem tiefen Loch raus kommen soll, das der frühe Tod ihres Mannes hinterlassen hat. Alles erinnert sie an Colin und auch ihre Geschwister und ihr Vater haben es schwer, zu ihr durchzudringen. Vor dem Unfall war Emily eine begnadete Künstlerin, doch seither rührt sie keinen Pinsel mehr an.


Jack ist ein erfolgreicher Rennfahrer und hat genug Geld, um ausgesorgt zu haben. Er lässt nur wenige Menschen nah an sich ran, eine Beziehung will er erst Recht nicht, denn das würde bedeuten, einem Menschen sein Herz zu öffnen. Emily bringt ihn eher wider Willen ziemlich durcheinander. Zudem ist er ziemlich von sich selbst überzeugt und da ist die Grenze zwischen Arroganz und gesundem Selbstbewusstsein natürlich ziemlich fließend. 

Die Nebencharaktere fand ich auch sehr sympathisch, z.B. Luke, Emilys schwulen Bruder, der sich auch einmal selbst auf den Arm nimmt oder Lucy, die jedem gerade aus ins Gesicht sagt, was sie denkt. Der Schreibstil ist flüssig und hat mir ebenfalls gut gefallen.

Die Liebesgeschichte fand ich recht schön, wobei mir fast der Familienzusammenhalt und die Gemeinschaft in dem kleinen Ort noch besser gefallen haben. Es dauert natürlich längere Zeit bis sich Emily und Jack aufeinander einlassen können, denn schließlich haben beide Vorbehalte.   

Ich finde, Kathrin Lichters ist eine hervorragende Autorin und ich liebe z.B. ihre Fantasy-Reihe "Dark Ages". Der erste Band der Carhill-Sisters ist ein schöner Wohlfühlroman, den man gut lesen kann, dennoch reicht er für ich nicht an die Dark Ages Reihe an.

 

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Ich liebe die Reihe um die Carhill Sisters. Dark Ages kenne ich nicht, bin aber auch nicht so der mega Fantasy Fan.
    Weiter viel Spaß mit ihren Büchern!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen