Donnerstag, 18. Mai 2017

Rezension - True North Wo auch immer du bist von Sarina Bowen

Cover: Lyx
Erschienen: April 2017
Ausgabe: ebook
 
Seiten: 379 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0560-1
Buch: 9,99 EUR

Hier geht`s zur Seite von lyx




Audrey Kidder hat einen Traum: Sie möchte gern ihr eigenes Restaurant eröffnen und dort mit viel Liebe kochen. Doch der Weg ist steinig und ihr neuester Auftrag führt sie ins ländliche Vermont, um Bio-Lieferanten für ihren Arbeitgeber und dessen Restaurants zu finden.
Einer dieser potenziellen Lieferanten ist Griffin Shipley. Dieser hält so rein gar nichts von Audreys Angebot für seine Bio-Äpfel. Trotzdem flirrt die Luft zwischen ihnen, dess Griffin ist ausgerechnet derjenige, mit dem Audrey eine heiße Affäre am College hatte...

True North ist eine Serie, in der die einzelnen Bände in sich abgeschlossen sind. Dabei wechselt die Autorin immer wieder die Perspektive und man kann so sehr gut in Audreys und Griffins Gedanken eintauchen.

Ich mochte vor allem Audrey sehr. Sie will unbedingt ihren Traum eines kleinen Restaurants  verwirklichen und schufftet dafür Tag und Nacht. Unglücklicherweise ist sie jedoch auch etwas ungeschickt und so steht sie bei ihrem Arbeitgeber eher auf der Abschussliste.
Griffin wiederum wollte eigentlich seinen Traum vom erfolgreichen Sportler verwirklichen. Doch durch den frühen Tod seines Vaters muss er sich um die Farm kümmen und das Geld miterwirtschaften.  


Die Liebesgeschichte hat mir ganz gut gefallen. Auf den ersten Blick passen die beiden nicht wirklich zusammen, denn "Grummel-Griff", wie Audrey ihn nennt, ist eher ruhig und verschlossen während Audrey viel lacht und voller positiver Energie ist. Doch beide tun sich gegenseitig gut und vor allem Griffin merkt irgendwann, wie sehr er es mag, Audrey an seiner Seite zu haben.

Die Geschichte lebt aber auch von den Nebencharakteren, wie Jude und Zach, die beide auf dem Hof arbeiten oder den liebenswerten Geschwistern von Griffin. Auch die Atmosphäre macht viel vom Charme des Romans aus. Man fühlt sich wirklich mitten auf einer Farm mit viel Obst, einem etwas rauhen Charme, aber auch einem festen Zusammenhalt innerhalb der Familie.

Eine schöne Liebesgeschichte, die durch das ländliche Vermont und die Farm mal ein anderes Setting bekommt. Die Liebesgeschichte ist eher unaufgeregt, hat mir aber gut gefallen.



Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    die Reihe macht mich ja schon leicht neugierig. Mir ist sie durch dien euen Vorschauen aufgefallen, denn da sind schon die Fortsetzungen drinnen gewesen. *g* Es klingt schon sehr vielversprechend und deine Rezi macht Lust auf mehr.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hi Desiree, "Grummel-Griff", ein schöner Name :-) Kristan Higgins schreibt auch meistens männliche Charaktere, auf die das Wort grummelig perfekt passt. Ich merke mir dieses Buch einmal und danke für den Tipp!
    Es war übrigens schön, dich während der Cocktailstunde mit Samantha Young kennenzulernen, auch wenn wir ja nicht viel zum Quatschen kamen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Desiree,

    ich stolpere derzeit oft über dieses Cover. Zum Glück hast du eine Rezi geschrieben. Und so werde ich es erst gar nicht anfassen. So wirklich spricht es mich nun nicht mehr an. Aber das ich auch gar nicht schlimm, mehr Zeit für andere Werke ^^

    Alles Liebe und ich freue mich schon auf deinen Bericht von der LLC,
    deine Conny

    AntwortenLöschen