Dienstag, 13. Juni 2017

Rezension - Die Seelenspringerin Machtspiele von Sandra Florean

Cover: Drachenmond Verlag
Erschienen: April 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 284 Seiten
ISBN: 978-3-95991-124-5
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Drachenmond Verlags








Tess Leben hat in letzter Zeit eine ziemliche Wendung genommen. Immer noch springt sie in andere übernatürliche Kreaturen und erlebt schlimme Verbrechen mit. Doch inzwischen stehen ihr Jim, ein Polizist, zur Seite, ebenso Gail, eine Gestaltwandlerin, die mit ihr zusammenlebt. 
Doch ein neuer Sprung reißt sie mitten hinein in jemanden, den sie kennt und Tess muss alles daran setzen, den jungen Mann zu retten.


Ich war sehr gespannt auf den zweiten Teil der Seelenspringerin und die Autorin hat Tess Geschichte spannend fortsetzt. Tess bekommt es nun durch einen ihrer Seelensprünge mit einem neuen Fall zu tun, bei dem gequälte Gestaltwandler im Mittelpunkt stehen. Einer der Gestaltwandler stellt sich als ein Verwandter von Gail heraus, was dem Fall eine sehr persönliche Note gibt.


Auch Tess ungewöhnliche Gabe wird wieder näher beleuchtet und entwickelt eine außergewöhnliche neue Facette. Octavian, der Vampirgebieter, bemüht sich weiterhin um sie und scheint einer der wenigen zu sein, die mehr über Tess Gabe weiß, was das Ganze sehr geheimnisvoll macht. Octavian selbst bleibt weiterhin sehr mysteriös, zeigt er doch nie sein Gesicht und versucht, Tess stets näher zu kommen.

Generell hat mir die Story wieder gut gefallen. Es wird einiges an Action rund um den Fall geboten und Tess manövriert sich noch tiefer in die Welt der Übernatürlichen hinein, in dem sie Octavian näher kommt, aber auch die Werwölfe besser kennen lernt. Die Liebe spielt in dem Sinne nicht so eine wichtige Rolle, aber Tess lernt so einige interessante Männer kennen und da ihre Gabe ihr viel abverlangt, sucht sie manchmal Trost.


Ein spannender zweiter Teil, in der Tess Gabe der Seelensprünge weiterhin geheimnisvoll bleibt. Wer Urban Fantasy liebt, ist bei dieser Serie genau richtig!




Teil 1: Die Seelenspringerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen