Donnerstag, 16. März 2017

Rezension - Forbidden Touch Acht Momente von Kerstin Ruhkieck

Cover: Impress
Erschienen: Juli 2016
Ausgabe: ebook

Seiten: 414 Seiten
ISBN:
978-3-646-60117-6
Buch: 3,99 EUR

Hier geht es zur Seite von Impress




Kaylana gehört Liga 2 an, doch das Schicksal in der neuen Welt AurA Eupa meinst es nicht gut mit ihr: Wegen ihrer Freundschaft zu einem Jungen aus Liga 3 wird sie zum Tod durch Verdursten verurteilt. Nur eine Zwangsheirat kann sie retten. Als Jesper sich dazu bereit erklärt, stimmt Kaylana widerwillig ein, doch sie ist entschlossen, sich weiter gegen die Regierung zu stellen. Doch auch andere kämpfen gegen die Ungerechtigkeiten des Systems an...

In Band 1 befinden sich Asher und Crish sowie Gray sowie Novalee auf der Flucht. Die Flucht ist beschwerlich und es ist verdammt knapp. Gleichzeitig führt die Autorin eine neue Protagonistin ein und zwar Kaylana. Auch sie lehnt sich gegen das System von AurA Eupa auf und trifft sich heimlich mit einem Jungen aus Liga 3, was strengstens verboten ist.


Generell zeigt die Autorin wieder die Grausamkeiten des Systems und das rigide Verhalten ohne jegliches Mitleid. Doch auch auf der Atominsel, welche den Ausgestoßenen als die Rettung erscheint, ist nicht alles Gold, was glänzt. Denn hier herrschen keine Regeln und wie immer gibt es Menschen, die das ausnutzen.

Ich fand den Gegensatz zwischen den strikten System und totaler Freiheit sehr interessant von der Autorin beschrieben. Vor alle Novalee zeigt dies mit ihren Zweifeln an der Insel und dem Situationen, die sie sieht. Damit stößt sie teilweise auf Unverständnis und ihre aufblühende Beziehung zu Gray leidet sehr darunter. Süß fand ich Asher und Crish, die sich langsam annähern und sich ihre Gefühle eingestehen. 

Ein neuer Charakter ist Camp van Prinz, ein ehemaliger Liga 1 Bewohner, der nun ziemlich entstellt ist. Er und Leilani geben sich gut Konter und die Szenen zwischen den beiden sind sehr explosiv und spannungsgeladen.
Das Ende ist sehr offen und man bangt nun mit dem Schicksal aller lieb gewonnen Protagonisten!


Spannender zweiter Teil der Dystopie, der neue Charaktere einführt, aber auch das Schicksal der Protas aus Teil 1 weiter erzählt. Großartige Verwicklungen und interessante Grauschattierungen zeigen, dass es DAS Gute und DAS Böse nicht gibt.


 

Kommentare:

  1. Hallo,

    Die Reihe steht auf meiner wuli. Ich sollte sie wohl bald lesen. Danke für deine schöne Rezension!

    LG Sonja Béland

    AntwortenLöschen
  2. Hey Desiree,

    ich habediese Reihe auch schon gelesen und fand sie wirklich gut. Der dritte Teil hat es nochmal in sich und wünsche dir viel Spaß dabei ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen